ProFest

Prozesse zur Entwicklung modifizierter Holzschäume

Das Projekt »ProFest« umfasst eine weiterführende Materialentwicklung des am Fraunhofer WKI entwickelten Holzschaums für neue Anwendungen. Ziel ist die Entwicklung eines elastischen Holzschaumes für den Einsatz im Polsterbereich.

© Fraunhofer WKI@OHLF

Holzschaum

Am Fraunhofer WKI wurde ein neuartiges und natürliches Leichtprodukt entwickelt, der Holzschaum. Dieser druckfeste Schaumstoff enthält keinerlei synthetisches Bindemittel und besteht somit aus 100% Holz. Der Zusammenhalt wird aufgrund holzeigener Bindekräfte erzielt, die während des Herstellungsprozesses aktiviert werden. Dieses innovative Material stößt in unterschiedlichsten Industriezweigen auf großes Interesse. Die Weiterentwicklung der Schäume sowie die verfahrenstechnische Entwicklung zur industriellen Produktion des Materials werden derzeit am Institut intensiv verfolgt. Die Eigenschaften des Holzschaums beinhalten eine hohe Druckfestigkeit, geringe Biegefestigkeit, hohe Schallabsorption, geringe Wärmeleitfähigkeit und ein gutes Brandverhalten (normalentflammbar, B2).

Durch eine Modifizierung werden in diesem Projekt elastische Holzschäume entwickelt, die z.B. im Polsterbereich eingesetzt werden können. Eine Optimierung des Herstellungsprozesses bewerkstelligt eine Einstellung der Härte des Schaums für unterschiedliche Anwendungen. Weiterhin werden die Eigenschaften in Bezug auf Brandverhalten und Wasseraufnahme optimiert, um es im Automobil einsetzen zu können.

Schwerpunkte des Projekts ProFest:

-    Entwicklung eines elastischen Holzschaums

-    Identifizierung neuer Anwendungsmöglichkeiten

-    Optimierung der Eigenschaften des elastischen Holzschaums für spezielle Anwendungen

-    Prozessentwicklung

-    Demonstrator Fertigung

Das Projekt wird vom Land Niedersachsen (Fördernummer VWZN2990) gefördert.